Über uns...

Auf Initiative von Sieglinde Wemmel hat sich unsere kleine Gruppe bereits im Oktober 2016 das erste Mal getroffen. Schnell war klar, dass wir  alle der Meinung sind, dass es schön für unser Wagenfeld wäre, wenn durch gemeinsame Aktionen/Feste unsere Dorfgemeinschaft weiter gestärkt wird.  Wichtig ist uns, dass es dabei um Veranstaltungen geht, die möglichst viele interessieren könnten, also Jung und Alt zusammenbringen.

Dabei legen wir Wert darauf, dass nicht nur wir selbst etwas organisieren, sondern vielmehr Bürger mit Ideen unterstützen möchten, diese auch umzusetzen. Dafür möchten wir eine Plattform schaffen:
Für Bürger mit Ideen und für Bürger, die bei Aktionen mithelfen möchten.

Um uns und unsere Ideen vorzustellen suchten wir nach einer gemeinsamen 1. Aktion, die dann als 1. Wagenfelder Bürgerpicknick im Mai 2017 stattfand und zu unserer großen Freude einen sehr guten Anklang fand.
Unsere Ideen wurden gut aufgenommen und noch am gleichen Tage wurden die Weichen für ein Wagenfelder Weinfest gestellt, das von einigen Wagenfelder Familien im August 2018 veranstaltet werden wird.

Unser Wunsch, in Wagenfeld eine „Grüne Zone“, d.h. mitten im Ort einen barrierefreien Weg für Spaziergänger zu schaffen , durften wir im Dezember 2017 dem Fachausschuss Bau, Wege, Verkehr und Umwelt der Gemeinde vorstellen und stießen hierbei auf breite Zustimmung. Wir dürfen hoffen, dass sich in Zukunft einiges tun wird.  Auch ist ein Dorfplatz für Wagenfeld im Gespräch.

Ende November 2017 erfolgte dann die offizielle Aufnahme als Untergruppe in den Heimatverein, worüber wir sehr froh sind. Wir finden, da passen wir hin und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Ein 2. Bürgerpicknick ist in Planung, ebenso wie die Durchführung eines Lebendigen Adventskalenders im Dezember.